Türkisch in Kappadokien

 

almutsausichtKappadokien - Uçhisar / Nevşehir

  • Türkisch mitten im traumhaften Kappadokien in bizzarer Landschaft
  • Bildungsurlaub im Antrag
  • Unterkunft mit gutem Essen
  • drei Stunden Unterricht
  • leichte Wanderungen
  • unkomplizierte Anfahrt über Nevşehir, Kayseri, Konya und Antalya
  • Landeskunde Türkei
  • Begegnungen und Konversation
  • Ausflüge zu den kulturellen Orten der Region


Preise

Kontakt und Anmeldung

 

  almutsbad

almutsraum

uchisar1

uchisar2

uchisar3

uchisar4

uchisar5

Almuts Seite

siehe auch: WomanFairTravel

Leben und Lernen in einer türkischen Familie

teeglas

 

Wir vermitteln in Antalya eine nette einheimische Familie, die gerne Lernerinnen in ihrer Familienatmosphäre (ohne Deutsch und Englisch) aufnehmen. Es handelt sich um ein nettes Rentnerehepaar mit einer studierenden Tochter noch zu Hause, sowie fünf weiteren erwachsenen Kindern mit Enkeln zu Besuch.

So ist das Lernen am intensivsten und im täglichen Alltag erfahrbar. Der Unterricht findet bei uns statt.

Mitwohnen

 

Es besteht die Möglichkeit bei einer Familie mitzuwohnen.

Mitwohnen in Antalya West salonmitbergblick

Mitwohngelegenheit gibt es auch in Uncalı Mahallesi/ Konyaaltı/ Antalya, Platz für 4-5 Personen (Männer wie Frauen) in einer großen Duplex-Dach-Wohnung (400 qm) mit 4 Zimmern und Salon mit zwei Bädern, einer Toilette und großer Dach-Terrasse:

  • Zimmer mit eigenem Bad und begehbarem Schrankzimmer extra (10 qm) mit Doppelbett
  • Einzelzimmer: 20 qm-Zimmer, ein Bett
  • Doppelzimmer: 60 qm Zimmer mit Bad, zwei getrennte Betten mit 80 qm Terrasse
  • Wohnzimmer 70 qm
  • 12 Minuten Fahrradweg zum Konyaaltı-Strand
  • Die Wohnung hat eine große offen Küche für gemeinsames Kochen, Essen und Verpflegung ist aber auch außerhalb im Stadtviertel möglich

 

mittagessen

Antalya Zentrummorgentlichbaden

 

Zum Wohnen ist ein Haus in der Altstadt für 20 Euro die Nacht mietbar. Das liegt unter den Pensionspreisen. Ansonsten verweisen wir auf die empfehlenswerte Pension  Villa Tulipan (www.villatulipan.com). Aber es stehen alle Pension in der Altstadt Antalyas zur Verfügung.

Das Meer liegt fast direkt vor der Tür. Es hat eine Badestelle morgens für die Älteren, nachmittags für die Jugend. Das Wasser ist sauber, weil Süßwasserquellen ins Meer fließen. Baden ist also mitten in der Stadt am besten schon morgens früh ein voller Genuss,auch im Winter.

Ein Felsenstrandbad ist zehn Minuten weit weg unterhalb des Stadtparks. Es ist bekannt unter dem Namen Adalar ("die Inseln"), nennt sich jetzt 'Island'. Manchmal ist es nicht so leicht zu finden, deshalb immer noch ein Geheimtipp. Dort wird man bei 7 TL am Tag mit einer Liege und Schirm versorgt und kann Tee und Imbisse bestellen. Ein weiteres Strandbad mit Sandstrand, Mermerli Plajı, ist direkt am Hafen. Auch dort strömt glasklares, eiskaltes Quellwasser aus dem Fels. Der Zugang ist über ein Restaurant. Liegen und Schirme sind ganz neu (10 TL Nutzungsgebühr). 

Klassischer Sandstrand fängt in Lara, Stadtrand Antalyas, an. Er ist mit einer halbe Stunde Busfahrt zu erreichen. "Lara plajı" ist das Stichwort bei den Bus- und Dolmuşfahrern. Der Konyaalti-Strand (Kiesstrand) ist mit der Straßenbahn direkt in 30 min anfahrbar. Nur noch die Straße am Fels runterlaufen. Dann fängt der Beach-Park mit seinen vielen Cafes und Bars an. Antalya hat eher zwei bis drei Jahreszeiten, Frühling, Sommer und Winter. Im Winter hat es noch 15 Grad und bis Dezember ist Baden möglich.

Antalya Stadt

Die Stadt Antalya wird meist mit der Provinz Antalya in einen Topf geworfen. Der All-inclusive-Tourismus fährt vom Flughafen Antalya in die Provinz Antalya nach Alanya, Kemer, Belek und Side vor die Tore der Stadt und bekommt vom Land nichts mit. In Antalya trifft sich mehr oder weniger der individuellerer Tourismus. Im Sommer gehen die Einheimischen in die kühlen Berge. Zwar ist Antalya eine Millionenstadt, trotzdem geht es im Gegensatz zu dem Metropolen Istanbul und Izmir gemütlich zu.

Tömer in Antalya 

In Antalya kann man in aller Gemütlichkeit im Sommer und Winter Türkisch lernen. Die Wege sind zu Fuß oder Fahrrad möglich. Istanbul und Izmir sind stressiger. Stundenlange Anfahrten im Bus meistens stehender Weise bleiben hier erspart, falls man eine Bleibe in der Innenstadt ergattert.

antalyahafenAusflugsmöglichkeiten

Strandleben, Bummeln durch die Hafenaltstadt und Großstadt, Museumsbesuche, Ausflugsmöglichkeiten zu den antiken Stätten Olympos, Perge, Arriasos, Phaselis, Aspendos, Selge, Busfahrten in die Städte Alanya, Kumluca u.a. sonntags auch Wandern mit verschiedenen türkischen Wandervereinen Antalyas, Rafting, Climbing, Tauchen, Schiffstouren u.a.

   
© 2018 Irene Kober