Interkulturelles Wirtschaftscoaching

 

kredikartigecerliHaben Sie Lust, ein deutsches Cafe, eine Pension, ein Tourismusunternehmen oder ein Naturprojekt im Süden der Türkei zu starten?

Dann ist eine gute fachorientierte Beratung für die Türkei erforderlich, ein wenig Türkisch immer von Vorteil. Unternehmensberatung ist in der Türkei  noch unbekannt. Einheimische wie Ausländerinnen basteln selbstgestrickt vor sich hin. Jedes Jahr erleben wir mindestens einen Fall, bei dem es schief geht. Nach drei Jahren geben Ausländerinnen dann meist frustiert auf. Ohne den türkischen Markt und die Geschäftsbedingungen zu kennen, ist es schwer zu überleben. AusländerInnen dürfen (trotz Verheiratung) zum Beispiel ohne türkische Staatsbürgerschaft nicht arbeiten. Türkische Geschäftsvorstände sollten absolut loyal sein. Falls es schief geht und Prozesse anstehen, sind die Gerichte wegen Personalmangel überlastet und es dauert Jahre, bis etwas entschieden wird.

Und: Falls Sie den türkischen Markt im Auge haben, fällt uns bei Geschäftsgesprächen zwischen türkischen und ausländischen Partnern immer wieder auf, dass Geschäfte nicht zustande kommen, weil zwei verschiedene Geschäftskulturen aufeinanderprallen, die sich gegenseitig mißverstehen. Wenn zwei Inlandskulturen ohne interkulturelle Vorkenntnisse aufeinander treffen, herrschen oft Mißtrauen, Missdeutungen und Befremden vor. Erste Geschäftstreffen gehören zur kritischsten Phase. Dafür sind kulturelle Kenntnisse oder zumindestens eine gute Beratung Entscheidung für den Geschäftserfolg. Irritationen führen zum beiderseitigen Abbruch. Türkische Geschäfte werden eher über menschliche Beziehungen, Sympathie, Vertrauen und soziale Eingebundenheit gemacht, Sachkenntnisse werden später wichtig. Der Umgang von Zeit, Art und Länge der Treffen kann unterschiedlich sein. Auf deutscher Seite stehen meist mehr objektive Sachkenntnisse und qualitative Verbindlichkeiten im Vordergrund.

Es wäre in jeder Hinsicht ein Gewinn, wenn beide Seiten kundiger aufeinander vorbereitet wären. Das fängt beim den Geflogenheiten ums Essen herum an, bei dem Umgang mit Zeit und Terminen und setzt sich bei vielen weiteren Anlässen fort. Es geht dabei nicht nur um Benimmregeln für die Geschäftswelt, sondern auch darum, was das Leben der Geschäftspartner prägt: Religion, Ethik, politisches und gesellschaftliches System, Rechtssystem, Wirtschaftsordnung, Bildung, Einstellungen, Normen und Werte. Es geht darum, besser zu verstehen, welche Hintergründe und Systemzusammenhänge in der fremden Kultur existieren.

Wir beraten individuell und konkret auf den Fall zugeschnitten. Wir begleiten bei Geschäftsterminen, übersetzen, suchen Personal mit aus, beraten bei Personalgesprächen und helfen in jeder Situation.

Tahsin Genç hat Wirtschaft studiert, 12 Jahre Berufserfahrung und ein sicheres Gespür für die Geschäftsmentalität der Türkei.

Es macht ihm besonderen Spaß, die Details des türkischen Geschäftslebens zu erklären und der türkischen Seite die Andersartigkeit und die Stärken ausländischer GeschäftspartnerInnen verständlich zu machen. Mit seiner geduldigen Art geht er auf die Probleme differenziert ein, begleitet, berät und unterstützt.

 

Mögliche Themen sind: 

  • Führungsstil: Umgang mit Mitarbeiterinnen/ Kollegenumgang
  • Arbeitsstile
  • Kulturelle Unterschiede bei Projektarbeit
  • Ettikette der Firmenbranche
  • Kundenpflege, Kundenbehandlung, Markterschließung
  • Verhandlungsführung
  • Kulturschock/ Krisen im Ausland und Umgang damit
  • Geschäftsreisen:
    • Wichtige Hinweise für Einladungen
    • Unterschiede zwischen Berufs- und Privatleben
    • Bürokratie, staatliche Voraussetzungen, Probleme
    • Feiertage + religiöse Besonderheiten
    • erhalten beim Essen/ im Restaurant

Die RückkehrerInnen kehren zurück (Artikel "Die Zeit")

   
© 2016 Irene Kober